Hellsehen - Zukunft Deutung - Wahrsagen: Knowing Beratung

Hellsehen - Wahrsagen: Knowing Portal

So bereitest du dich auf einen Termin mit einem Wahrsager vor!

Wer einen Wahrsager nach der Zukunft befragen will, sollte sich zunächst Gedanken darüber machen, welchen Wahrsager er überhaupt sucht. Denn die meisten Wahrsager bevorzugen eine bestimmte Methode in der Wahl ihres Hilfsmittels. Die berühmte Glaskugel ist doch eher „out“ als die moderne Variante der Wahrsagekunst. Das Kartenlegen oder die Astrologie sind bei diesen Zukunftsdeutungen doch vielmehr die Klassiker. Aber die Range, inwieweit man Details erfragen kann, ist bei den beiden Deutungsvarianten unterschiedlich. Die Astrologie kann recht ausgefeilte Informationen liefern, während das Kartenlegen nicht derart in die Tiefe gehen kann. Das betrifft auch den zu erfragenden Zeitraum des möglichen Ereignisses.

Der Wahrsager selbst muss über keine übersinnlichen Fähigkeiten verfügen, um seinen Job auszuführen. Wahrsagen lässt sich erlernen. Das Kartenlegen, die Astrologie oder auch die Numerologie sind Methoden, die erlernbar sind. Trotzdem ist es nicht schlecht, wenn der künftige Wahrsager auch eine gewisse Form von Empathie besitzt und feinfühlig seine Antworten formulieren kann. Schliesslich arbeitet man mit Menschen zusammen, die häufig in einer emotionalen Not sich befinden.

Die Irrtümer rund um das Wahrsagen

  1. Und das ist einer der Irrtümer, wenn man einen Termin bei einem Wahrsager vereinbaren möchte. Viele Menschen glauben, dass der Wahrsager alles sieht, alles weiss und dir in deinen Kopf schauen kann.
  2. Es ist auch nicht möglich, dir die genaue Ankunftszeit des neuen Partners mit Datum und Uhrzeit zu nennen.
  3. Nicht alles, was vorhergesagt wird, muss auch eintreten. Der freie Wille des Menschen kann dafür sorgen, dass Entscheidungen revidiert werden. Und das betrifft nicht nur deine Entscheidung, sondern auch die der Menschen, die auf deine Zukunft Einfluss nehmen könnten.
  4. Nebensächlichkeiten lassen sich selten deuten. Die Frage danach, ob du morgen einen grünen oder gelben Pulli trägst, ist keine ernsthafte Frage. Denn die Schwingung dieser Relevanz ist derart gering, dass sie auf dein Leben keine Auswirkung hat. So etwas wird in aller Regel vom Wahrsager nicht gesehen. Weder das Zukunftshoroskop noch die Tarotkarten sind dazu in der Lage.
Vorbereitungen auf einen spirituellen Wahrsager-Termin

Schreibe die Fragen, die dir wichtig sind, zuvor auf. Das stellt sicher, dass du nichts vergisst und den Faden nicht verlierst beim Gespräch. Sollte der Wahrsager auf etwas hinweisen, was du gar nicht wissen willst, spreche ihn darauf an. Du musst dir nichts anhören, was du nicht möchtest. Stelle die Fragen nach der Priorität, die sie für dich hat. Wenn du unsicher bist oder etwas nicht verstehst, hake nach. Sei dir aber bewusst, dass sich normalerweise kein Wahrsager festnageln lässt auf einen künftig eintretenden Fakt. Das wäre ohnehin unseriös.

Ansonsten bleibe gelassen, ganz gleich was der Wahrsager sagt. Du bist der Meister deines Lebens und du besitzt einen freien Willen. Horoskope oder die Tarotkarten vermitteln dir lediglich die Aspekte von möglich eintretenden Energien mit du dich auseinandersetzen musst. Den einen gelingt es – den anderen nicht. Wenn du aber weisst, mit welchen Kräften du dich künftig beschäftigen könntest, kann man sich innerlich vorbereiten. Das ist insofern gut, weil eine Hiobsbotschaft dich dann nicht mehr schockartig aus der Bahn wirft, sondern schon erwartet wird.

Spirituelle Prophezeiungen und Hellseher - nur ein Mythos?

Wer in einer Krise steckt, nicht mehr weiss, wie es weitergeht, würde nur zu gerne einen Blick in die Zukunft werfen? Wie geht es weiter und habe ich eine Chance diese Krise zu meistern? Jeder Mensch hat einen Lebensplan und manchmal kommen wir an einem Punkt, wo scheinbar alles zusammenbricht. Doch häufig dienen diese Umwälzungen dazu, das Leben neu zu sortieren und zu ordnen. Der Sinn des Ganzen wird ad hoc nicht sichtbar. Doch in einigen Jahren kann man vielleicht verstehen, warum alles so gekommen ist. Und manchmal kann man diesen Umbrüchen sogar etwas Gutes abgewinnen. Doch in der Situation, in der man aktuell steckt, zeigt sich der Sinn nicht und man versteht es auch nicht. Professionelle spirituelle Medien, Hellseher, Wahrsager und Kartenleger können deine Situation deuten und dir mehr davon erzählen. Sie können dir sagen, warum du an dieser Stelle des Lebens stehst und auch, wohin dein Lebensplan dich führen will. Wer diese Erkenntnisse hat, versteht vielleicht seine Lage besser – kann mit einem geordneten Blick die Situation betrachten und dadurch sinnvolle Entscheidungen treffen.

Hellseher nutzen dazu nicht nur ihre ausgeprägte hellsichtige Gabe, sondern greifen häufig auch auf Hilfsmittel zurück. Manchmal kommt die Astrologie dabei zum Einsatz, Tarotkarten oder andere Methoden, mit denen sie ihre Ahnung vervollständigen können. Einige Hellseher benötigen gar keine Hilfsmittel – diese sind jedoch weitaus weniger anzutreffen. Es ist nämlich nicht einfach Informationen, die ein Hellseher erhält zu deuten, zuzuordnen oder gar auf der Stelle abzurufen.  Doch auch darin kann sich ein Profi trainieren. Dabei bedienen sich Hellseher verschiedener „Kanäle“. Solche Kanäle können das Hören, Riechen, Sehen, Fühlen oder Wissen sein, über die Informationen einfliessen. Nicht jeder Hellseher kann gleich gut alle Kanäle abrufen – jeder hat so seinen Schwerpunkt, über den er am besten Nachrichten oder Botschaften erhalten kann. Der Hellseher bedient sich der Methode, mit dem er am besten zurecht kommt und natürlich die umfangreichsten Informationen erhält. Manchmal sind es nur Bilder, die in den Kopf schiessen. Es gilt, diese Bilder zu vernünftigen Deutungen einzubringen, womit der Klient etwas anfangen kann. Ein Hellseher ist also nicht nur Hellseher, sondern auch ein bisschen pyschologischer Berater und Menschenversteher. Informationen, die die Zukunft betreffen, können für den Klienten von Bedeutung sein, wenn sie ihm helfen, die Zusammenhänge zu verstehen. Es wirken stets Schwingungen vom Universum aus, die uns beeinflussen.  Das lässt sich besonders der Astrologie nachvollziehen, wo die Planeten auf uns Menschen wirken und unser Handeln durchaus auch beeinflussen können. Der typische Vollmond, der die Menschen schlecht schlafen lässt, ist ein Paradebeispiel. Und diese Schwingungen kann ein hellsichtiger Mensch und Hellseher wahrnehmen und deuten. In Kombination mit Bildern, Gefühlen, Worten oder einem unumstösslichen plötzlichen Wissen wird daraus eine Deutung. Hellseherei ist also nicht immer nur Mythos, sondern durchaus eine brauchbare Variante um sich seines Wesens, seines Lebens und der Situation bewusst zu werden. Im spirituellen Hellseher Knowing Portal findest du ein umfangreiches Portfolio, wie du eine Zukunft erfahren kannst.